Königreich der Eroberer

zurück

Im Jahr 1217 führt der gealterte Dschinghis Khan seine unbezwingbare Armee von Mongolien bis nach Afghanistan. Seine Soldaten sterben an der Beulenpest, aber der Eroberer weigert sich, die Unvermeidbarkeit des eigenen Todes hinzunehmen. Er schickt einen Trupp nach China, um dort Qiu Chuji zu finden, einen taoistischen Priester, der dem Vernehmen nach den Weg zur Unsterblichkeit gefunden hat. Der Trupp unter Führung von Liu Zhonglu dringt in die Shandong-Provinz ein, wo Qiu zurückgezogen lebt. Obwohl es heißt, er sei schon 300 Jahre alt, ist dem Priester klar, dass er nur noch 300 Tage leben wird. Als Liu droht, sein Dorf dem Erdboden gleichzumachen, stimmt er zu, die Soldaten zu Dschinghis Khan zu begleiten. Auch, um den großen Khan davon abzuhalten, weiterhin diesen Pfad von Tod und Verheerung zu beschreiten. Aber die Reise ist lang, und so führt er einen Sarg mit sich.

KR 2013, von Wang Ping
mit Geng Le, Xiao Ran Li, Men Tu
Länge: 95min.